Navigation überspringenSitemap anzeigen

Hut-Essen im Landhaus Gietmann unsere verschiedenen Räume und Außenareale für Ihre Feier oder Veranstaltung

Hut-Essen bei uns im Landhaus

Das Hutessen hat seinen Ursprung in der Mongolei. Die eigentliche Bezeichnung für diesen ungewöhnlichen Kochtopf lautet „Tatarenhut“. Der eigentliche Name Tataren wird seit der Antike für verschiedene überwiegend muslimische Turkvölker und Bevölkerungsgruppen gebraucht. Vom späten 12. bis ins frühe 16. Jahrhundert wurden die mongolischen Truppen bezeichnet in Europa ebenfalls als Tataren bezeichnet. Diese nutzen den „Hut“ als kleinen, transportablen Kochherd. Dieser Stahlblechkegel war mit Stahlspitzen besetzt. An der Unterseite war der Kegel so nach oben gebogen, dass eine Art Krempe entstand.

In den Rastpausen wurde der Hut über die Glut des Lagerfeuers gestülpt und so erhitzt. Wenn der Hut heiß war, wurde das Fleisch auf die Spitzen gespießt und gebraten. In der Krempe sammelten sich der Fleischsaft. In diesem wurden dann weitere Beilagen, wie zum Beispiel Gemüse gegart. Heute ist das Hutessen vor allem in der Schweiz, in Österreich und in Sachsen verbreitet. Wir begeistern unsere Gäste mit einem besonderen Erlebnis beim Hut-Essen. Neben hausgemachtem Salat haben Sie eine Auswahl an verschiedenen Gemüsesorten, die Sie selbst auf dem Hut zubereiten können.

Das Gemüse und Fleisch wird in ca. 2 cm dicke Scheiben geschnitten und dann auf die heraus stehenden Stahlspitzen gespießt und gegart. Die Saftrinne des Hutes wird mit einer frischen Bouillon gefüllt, diese können Sie dann einfach über das aufgespießte Fleisch und Gemüse gießen. Die Bouillon lässt sich auch wunderbar so genießen, denn sie füllt sich während des Garens mit dem Bratensaft des Fleisches und ist ein wahrer Gaumenschmaus.Sie können aus unterschiedlichen Fleischsorten auswählen, die Sie direkt am Tisch garen können. Soßen, hausgemachtes Brot und eine leckere Suppe vervollständigen das einzigartige Genusserlebnis.

Ab Oktober bis Ende März können Sie jeden Samstag und Sonntag in harmonischer Atmosphäre einen schönen Abend genießen. Ab 18 Uhr laden wir Sie zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Wir möchten Sie bitten, rechtzeitig einen Platz über unsere Telefonnummer, Emailadresse oder über unser Kontaktformular zu reservieren.


HUT - ESSEN

Jeden Samstag, Sonntag und Feiertage

(Oktober bis März)

ab 18 Uhr

Wir bitten um Tischreservierung!

In unserem gemütlichen Wirtshaus oder auf der Veranda. Im Herbst und Winter bieten wir in harmonischer Atmosphäre im Landhaus Gietmann ein wunderbares Hut Essen an.

Einzeltische sind ab zwei Personen buchbar.

Saftige Fleischstücke vom Landschwein regional von der Metzgerei Petrusheim aus Weeze, Hähnchen vom Geflügelhof Kannenberg aus Kevelaer in verschiedenen Marinaden und verschiedene Gemüsesorten können Sie selbst auf dem Hut zubereiten.

Dazu servieren wir unsere feinen hausgemachten Soßen und vorweg als Vorspeise einen speziellen Salatteller mit dem Landhaus Gietmann Dressing.

Als Beilagen gibt es Backofenkartoffeln mit verschiedenen Kräutern, Baguette, Chili-Brot und unser leckeres Zwiebelbrot aus der Landhaus Backstube.

Anschließend verwöhnen wir Sie mit einem hausgemachten Tagesdessert.

Warum in die Ferne schweifen wenn das Glück so nahe liegt!



Hut Essen

Hut

Salat

Hut

02802 - 70 04 15
Zum Seitenanfang